Spruch der Woche

Die Freunde nennen sich aufrichtig. Die Feinde sind es. - Arthur Schopenhauer
Spruch der Woche
Die Freunde nennen sich aufrichtig. Die Feinde sind es. - Arthur Schopenhauer

Kirche Ahlen, Kirche Rupertshofen, Kirche Attenweiler, Kirche Oggelsbeuren

„Komm zum Gottesdienst!“

Donnerstag, 16. Mai 2019, Hl. Johannes Nepomuk

Attenweiler           08:30     Pfarrbüro Tel. 917718 (bis 9.30 Uhr)

                            

Oggelsbeuren      10:00     Pfarrbüro Tel. 2375 (bis 11:30 Uhr)

                             18:30     Rosenkranz in der Kirche

                             19:00     Eucharistiefeier in der Kirche (P. Georg)

(† Franz u. Walli Gaupp, GJT; † Peter Längle u. Angeh.; † Leonhard Strahl)

 

Freitag, 17. Mai 2019

Attenweiler           14:00     Probe der Erstkommunionkinder

 

Rupertshofen       12:30     Fahrt der Senioren nach Merazhofen, Treffpunkt Bürgerhaus.

                             19:00     Eucharistiefeier (P. Georg)

                                          

Samstag, 18. Mai 2019, Hl. Johannes I.

Attenweiler           10:00     Probe der Erstkommunionkinder

 

Oggelsbeuren      14:00     Beichtgelegenheit in der Kirche (Patres der Stiftung)

 

Rupertshofen       19:00     Eucharistiefeier (P. Georg)

                                           († Paul, Anna und Georg Liebhart)

                                           Kollekte: Für Blumenschmuck Maialtar

Sonntag, 19. Mai 2019, 5. Sonntag der Osterzeit  

Lesung 1: Apg 14,21b-27; Lesung 2: Offb 21,1-5a; Evangelium: Joh 13,31-33a.34-35

 

Ahlen                   19:00     Feierliche Maiandacht mitgestaltet vom Kirchenchor (Patres der Stiftung)

 

Attenweiler           10:00     Eucharistiefeier mit Feier der Hl. Erstkommunion (P. Georg)

Luis Buck, Mathilda Liebhart, Jonas Schilling (Attenweiler), Sabrina Ehringer, Jakob Miehle (Rupertshofen) und Oliver Obermüller (Oggelsbeuren)

                             18:00     Dankandacht der Erstkommunionkinder (P. Georg)

                                           Diasporakollekte; Segnung von Andachtsgegenständen

 

Oggelsbeuren      08:30     Eucharistiefeier (P. Georg)

                             11:00     Eucharistiefeier in der Kapelle der Stiftung Heimat geben

                             19:00     Maiandacht     

 

Montag, 20. Mai 2019

Ahlen                   19:00     Sitzung des Kirchengemeinderates

 

Attenweiler           09:30     Morgenlob der Erstkommunionkinder

 

Oggelsbeuren      09:00     Eucharistiefeier in der Kapelle der Stiftung Heimat geben

 

Dienstag, 21. Mai 2019, Hl. Hermann Josef

Ahlen                   08:00     Pfarrbüro in Rupertshofen, Tel. 444 (bis 12.00 Uhr)

                          

Attenweiler           19:00     Eucharistiefeier (P. Georg)

                             19:45     Sitzung des Kirchengemeinderates

                                          

Rupertshofen       08:00     Pfarrbüro, Tel. 444 (bis 12.00 Uhr)

                                          

Mittwoch, 22. Mai 2019, Hl. Rita von Cascia

Ahlen                   19:00     Eucharistiefeier (P. Georg)

                                          

Oggelsbeuren      18:30     Rosenkranz (um Frieden) im Gemeindehaus St. Johannes Baptist

 

Rupertshofen       19:00     Rosenkranz

                             19:45     Sitzung des Kirchengemeinderates

 

Donnerstag, 23. Mai 2019

Attenweiler           08:30     Pfarrbüro Tel. 917718 (bis 9.30 Uhr)

                            

Oggelsbeuren      10:00     Pfarrbüro Tel. 2375 (bis 11:30 Uhr)

                             18:30     Rosenkranz in der Kirche

                             19:00     Eucharistiefeier in der Kirche (P. Georg)

(† Karl Rief, GJT; † Franziska Fischbach; † Hildegard Maigler)

 

Freitag, 24. Mai 2019

Rupertshofen       09:00     Eucharistiefeier (P. Georg)

                                           († Johanna u. Georg Maurer)

                                           anschließend Frühstück im Gemeindehaus St. Vitus

 

Samstag, 25. Mai 2019, Hl. Beda der Ehrwürdige

Ahlen                   19:00     Eucharistiefeier (P. Georg)

 

Oggelsbeuren      14:00     Beichtgelegenheit in der Kirche (Patres der Stiftung)

 

Sonntag, 26. Mai 2019, 6. Sonntag der Osterzeit  

Lesung 1: Apg 15,1-2.22-29; Lesung 2: Offb 21,10-14.22-23; Evangelium: Joh 14,23-29

 

Attenweiler           10:00     Eucharistiefeier mit Firmung von Lisa Munding (P. Georg)

                             18:00     Feierliche Maiandacht mitgestaltet vom Kirchenchor (P. Georg)

                            

Oggelsbeuren      11:00     Eucharistiefeier in der Kapelle der Stiftung Heimat geben

                             19:00     Maiandacht    

 

Rupertshofen       08:30     Eucharistiefeier (P. Georg)

                                           († Anna Walz)

                             19:00     Maiandacht    

 

Für den Tag und die Woche

Der Unterschied: Die Liebe ist das Einzige, was die Kinder Gottes von den Kindern des Teufels unterscheidet. Hörst du: das Einzige. Wer die Liebe hat, ist aus Gott geboren; wer sie nicht hat, ist nicht aus Gott geboren. Das ist das große Zeichen, der große Unterschied. (Augustinus)

 

Krankenkommunion in der Seelsorgeeinheit Ulrika Nisch

Für unsere kranken und älteren Menschen ist Pater Georg bereit die Krankenkommunion nach Hause

zu bringen. Wer die Krankenkommunion zuhause empfangen möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro oder bei Pater Georg.

 

Senioren Rupertshofen

Am Freitag 17. Mai 2019 möchten wir mit Euch nach Merazhofen fahren und dort das Grab von Pfarrer Hieber besuchen, den Kreuzweg und die Kirche anschauen und anschließend im Cafe s`Himmelreich Kaffeetrinken.

Abfahrt ist um 12.30 Uhr am Bürgerhaus. Bitte bei Rita Gaus bis 12. Mai.2019 anmelden.

Herzliche Einladung! Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Euer Seniorenteam

 

Die Zukunft Europas mitentscheiden - Kirchen rufen zur Europawahl auf

Freiburg/Karlsruhe/Stuttgart, 8. Mai 2019. Die Vertretungen der vier großen christlichen Kirchen in Baden-Württemberg rufen zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai auf. In einem gemeinsamen Wahlaufruf betonen die Diözesanräte der katholischen Diözesen Freiburg und Rottenburg-Stuttgart und die Synoden der evangelischen Landeskirchen Baden und Württemberg, die insgesamt knapp 7 Millionen Christen in Baden-Württemberg vertreten, nur eine starke und handlungsfähige Europäische Union könne die zentralen Zukunftsfragen meistern. Die Bürger hätten die Möglichkeit, über die Ausrichtung der europäischen Politik mitzuentscheiden.

 

Die vier gewählten Vertretungen bekennen sich klar zur Europäischen Union. „Unser Kontinent braucht die Stimmen derer, die ein einiges, friedliches und starkes Europa wollen“, heißt es in ihrem Wahlaufruf. Faire Löhne, eine Beteiligung der Bürger, offene Binnengrenzen und soziale Gerechtigkeit werden als Prüfsteine für die Wahlentscheidung ebenso genannt wie der entschiedene Einsatz für zivile statt militärische Konfliktbearbeitung und die solidarische Aufnahme von Schutzbedürftigen.

 

„Auch wenn es sich nicht so anfühlt: Jede Stimme hat Gewicht, und wer nicht zur Wahl geht, gibt den Siegern seine Stimme, ohne Einfluss darauf zu haben, wer die Wahl gewinnt. Es kommt wirklich auf jeden einzelnen Wähler an“, sagte Franziska Stocker-Schwarz, Vorsitzende des Ausschusses Kirche, Gesellschaft und Öffentlichkeit der württembergischen Landessynode. Millionen von Menschen beneideten die Europäer um die Möglichkeit, in freier und geheimer Wahl ihre Zukunft mitzuentscheiden.

 

„Europa, das ist für mich Toleranz, Solidarität, Nächstenliebe in einer großen, von Vielfalt geprägten Gemeinschaft. Von den kandidierenden Parteien, die sich zur Wahl für das europäische Parlament stellen, erwarte ich, dass sie die europäische Gemeinschaft stärken und nicht schwächen wollen. Unserer Verantwortung für die Zukunft Europas und für die Welt können wir nicht mit engstirnigem, nationalistischem Denken gerecht werden“, sagte Johannes Warmbrunn, Sprecher des Diözesanrats Rottenburg-Stuttgart, im Blick auf die bevorstehende Wahl zum europäischen Parlament.

 

„Als Christinnen und Christen sind wir verpflichtet, uns für die Würde eines jeden Menschen einzusetzen. Politisch schlägt sich das nieder in einem unverrückbaren Bekenntnis zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Besonders durch die aktive Teilnahme an Wahlen müssen wir uns dafür in die Pflicht nehmen lassen“, betonte Martina Kastner, Vorsitzende des Diözesanrats der Erzdiözese Freiburg.

 

"Die Evangelische Landeskirche in Baden ist seit Jahren auf dem Weg zur Kirche des gerechten Friedens. Wir sind der Überzeugung, dass ein einiges Europa dem Frieden und der Versöhnung zwischen Menschen, Kulturen und Nationen nicht nur in Europa dient. Wir rufen deshalb die Bürgerinnen und Bürger auf, mit ihrer Stimme ein Zeichen für ein solidarisches und menschenfreundliches Europa zu setzen", erklärte Thomas Schalla, der in der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden dem Bildungs- und Diakonieausschuss vorsteht.